Themen aus unseren Newsletters S. 2

 

April-Messe-Nachrichten aus den USA

Was koennen wir fuer Sie tun?

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute hoerte ich in einem Werbespot fuer Allergie-Mittel jemanden sagen: „Der Fruehling ist die schlimmste Jahreszeit fuer mich!” Obwohl so mancher von uns heute unter Allergien leidet, glaube ich jedoch nicht dass die meisten von uns so denken. Gerade der Fruehling ist die schoenste Zeit im Jahr, wo wir taeglich die kreative Energie der Natur bobachten koennen. Mir faellt dazu unweigerlich die Parallele zu unserem so interessanten Messebau ein. Sind wir nicht auch staendig mit neuer, kreativer Energie dabei, „kleine Wunder” zu schaffen, von deren „Ausstrahlung” waehrend der Messe unzaehlige Menschen in persoenlichem und geschaeftlichem Erfolg profitieren?

Der Fruehling hat auch uns bei Coral Enterprises kreativ inspiriert. Das Ergebnis sind einige neue Services, die nach unserer Erfahrung und Ueberzeugung genauso notwendig wie erfolgreich fuer viele von Ihnen sind.

Bevor ich Ihnen diese jedoch naeher vorstelle, moechte ich Ihnen diese Frage stellen: „Was koennen wir fuer Sie tun?” Hinter dieser Frage steht nicht die Absicht Ihre naechste Anfrage fuer ein Messeprojekt zu erbitten, vielmehr ist es meine Absicht Ihnen die Moeglichkeit zu geben, das Leistungs- und Service-Angebot von Coral Enterprises aktiv nach Ihren Anforderungen mitzugestalten. „Was koennen wir fuer Sie tun”, welche Dienstleistungen waeren fuer Sie wertvoll, die wir bisher nicht erfuellen oder anbieten?

Gerne stellen wir uns Ihren Anforderungen, denn wir meinen unser Partnerschafts-Angebot an die deutsche Messebau-Industrie und Ausstellerschaft ernst. Coral Enterprises ist designed, Sie bei Ihren Projekten in den USA erfolgreich zu machen.

In mehreren Gross-Projekten fuer deutsche Aussteller haben wir in juengster Zeit als „Projektmanager auf Zeit” wertvolle Dienste fuer unsere Kunden leisten koennen. Wir glauben dass unser Service-Angebot bereits sehr vielseitig ist. Vielleicht haben wir jedoch etwas uebersehen, das fuer speziell SIE, noch viel groesseren Nutzen hat?

Bitte lassen Sie uns das wissen. Schreiben Sie mir an HTondasch@swfla.rr.com, oder faxen Sie an: 001-239-542-4255.

Gerne stellen wir auch die Frage: „Was koennen wir besser tun als bisher?”

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Unsere heutigen Themen sind:

    • Sign-up fuer unseren Newsletter
    • 4 Neue Services von Coral Enterprises
      • Ausfuellen der Show-Bestell-Formulare
      • Uebersetzen Ihrer Anfragen
      • Ausschreibung Ihrer Projekte
      • Mitwirkung bei Conference Calls
    • Deadlines

Sign-up fuer unseren Newsletter

In unserer letzten Rund-Mail erbaten wir Ihre Zustimmung oder Ablehnung fuer die weitere Aussendung unserer Newsletter an Sie. Die Zustimmung war ueberwaeltigend. Unter den Ablehnungen waren 10 Antworten, die keine Absender-Angabe enthielten. Somit sehen wir uns bedauernd ausserstande die entsprechenden Adressen aus unserer Datei zu loeschen. Sollten Sie zu diesen „10″ gehoeren, bitten wir um entsprechende Mitteilung und Ihr Wunsch wir selbstverstaendlich respektiert.

4 Neue Services von Coral Enterprises

1. >>> Ausfuellen Ihrer Showservice-Bestell-Formulare:

Coral Enterprises fuellt fuer Sie die Bestellformulare fuer Ihre Teilnahme an einer Messe in den USA aus und leitet diese weiter an die richtigen Empfaenger.

Warum?   Zu jeder Messebeteiligung muessen diverse Bestell-Formulare ausgefuellt und an den General- und/oder dessen Sub-Unternehmer fuer die jeweilige Veranstaltung geschickt werden. Die Formulare sind nicht einheitlich von Messe zu Messe. Oft werden unverstaendliche Fachausdruecke oder Abkuerzungen verwendet, die fuer Sie das Formular unverstaendlich, zumindest nicht eindeutig erscheinen lassen. Die Formulare muessen in US-Englisch ausgefuellt werden. Oft werden von Europaern verwendete Begriffe von amerikanischen Unternehmern misverstanden. Vermeidbare Fehler beim Ausfuellen fuehren zu nicht erstattungsfaehigen Kosten und oft zu erheblichem Zeitverlust vor Ort, bei den ohnehin meist zu kurzen Aufbau-Zeiten. US-Messen haben sogenannte “Discount-Deadlines”. Wenn Sie diese nicht einhalten, gehen automatisch Ihre Preise fuer die Messe-Services nach oben.

Ihr Benefit:   Coral Enterprises fuellt in Ihrem Auftrag die Formulare korrekt aus und sorgt fuer eine fristgerechte Ablieferung bei den zustaendigen Stellen. Das erspart Ihnen Zeit und Arbeit und gibt Ihnen die Sicherheit, korrekte Bestellungen abgegeben zu haben.

Ihre Kosten:   Pauschal bis zur Stand-Groesse von 10′ x 20′ = $ 100.00. Bis zur Stand-Groesse von 50′ x 50′ = $ 200.00. Darueber auf Anfrage.

2. >>> Uebersetzen Ihrer Anfragen:

Coral Enterprises formuliert und uebersetzt Ihre Anfrage an beliebige Messebau-Unternehmen nach Ihrer Wahl in den USA.

Warum?    Sie wollen eine Anfrage bei einem Messebau-Unternehmen oder anderen Zulieferanten in den USA plazieren. Um sicher zu gehen dass Sie einen professionellen Eindruck machen und vor allem korrekt verstanden werden, legen Sie Wert auf eine korrekte Fachuebersetzung Ihrer Anfrage.

Ihr Benefit:   Sie haben eine von neutraler Stelle formulierte und uebersetzte Anfrage und koennen sich darauf verlassen dass diese korrekt verstanden wird und Ihnen korrekte Angebote vorgelegt werden. Die Anbieter haben eine Anlaufstelle in den USA fuer eventuelle Rueckfragen.

Ihre Kosten:    Pauschal bis zur Standgroesse von 10′ x 10′ = $ 150.00. Fuer Standgroessen ueber 10′ x 10′ auf Anfrage.

3. >>> Ausschreibung Ihrer Projekte:

Coral Enterprises formuliert und uebersetzt Ihre Anfrage / Ausschreibung und holt bei einer von Ihnen bestimmten Anzahl von Messebau- und Zulieferungs-Unternehmen in den USA Angebote fuer Sie ein.

Warum?   Sie wollen eine Anfrage zum Zwecke eines echten Kostenvergleiches bei mehrereren Messebau-Unternehmen oder anderen Zulieferanten in den USA plazieren. Um sicher zu gehen dass Sie einen professionellen Eindruck machen und von allen Anbietern gleichermassen korrekt verstanden werden, wollen Sie sicherstellen eine korrekte Fachuebersetzung Ihrer Anfrage zu haben.

Ihr Benefit:   Sie haben eine von neutraler Stelle formulierte und uebersetzte Ausschreibung und koennen sich darauf verlassen dass diese von allen Anbietern gleichermassen korrekt verstanden wird und dass Ihnen korrekte Angebote vorgelegt werden. Die Anbieter haben eine Anlaufstelle in den USA fuer eventuelle Rueckfragen. Coral Enterprises liefert Ihnen eine ausgewertete Gegenueberstellung der eingegangenen Angebote.

Ihre Kosten:   Die Kosten sind abhaengig vom Umfang der Ausschreibung und werden nach Anfrage bei uns ermittelt.

4. >>> Mitwirkung bei Conference Calls:

Coral Enterprises steht Ihnen in Telefon-Konferenzen mit Ihren amerikanischen Verhandlungs- oder Vertragspartnern Verfuegung.

Warum?   Scenario: Ihr Projekt hat ein gewisses Stadium erreicht wo Sie unbedingt zur Aufklaerung oder Vermeidung von Misverstaendnissen mit Ihrem amerikanischen Vertragspartner ein persoenliches Telefongespraech fuehren muessen. Sie muessen sich jedoch eingestehen, dass Ihre Englischkenntnisse fuer dieses Fachgespraech und/oder den moeglicherweise zu erwartenden unverstaendlichen Dialekt Ihres Gespraechspartners nicht ausreichen. In diesem Fall stehen wir Ihnen zur Verfuegung, um nach einem Vorgespraech mit Ihnen ein Konferenz-Telefonat mit Ihrem Vertragspartner in den USA zu fuehren.

Benefit fuer Sie:   Sie kuerzen langwierigen Schriftverkehr durch ein einziges Telefonat ab, in dem Sie die Sicherheit haben zu verstehen und verstanden zu werden.

Ihre Kosten:   Ein Conference Call, incl. eines Vorgespraeches mit Ihnen, incl. einem schriftlichen “RECAP” (einem inhaltlichen Gespraechs-Protokoll), mit Kopie an alle beteiligten Gespraechspartner kostet Sie pauschal $ 100.00. Weitere notwendig werdende Gespraeche nach Vereinbarung.

 ”Dead-Lines”

Aus aktuellem Anlass wiederholen wir hier einen Artikel, den Sie bereits in unserer Website, Rubrik „Anfrage und Angebot” finden:
Alles braucht seine Zeit, auch die Erstellung eines Angebotes. Wie bereits mehrfach betont, liegt in den USA nur ein Teil der Messe-Bau-Leistungen in den Haenden des Messebau-Unternehmers. Vieles muss er sich vom Subunternehmer-Markt, oder von USA-weit verstreuten Bueros der General-Unternehmer und Veranstalter fuer die jeweilige Veranstaltung „zusammen-erbitten”. Nicht jeder angefragte Lieferant laesst alles stehen und bedient die zuletzt eingegangene Anfrage zuerst. Darum „warne” ich an dieser Stelle ausdruecklich vor der Verlaesslichkeit von ueber Nacht eingeholten Angeboten. Sie koennen in der Regel nur geraten sein! Die Umkehrzeit fuer eine Anfrage haengt von der Komplexitaet des Projektes ab und dauert minimum 14 Tage. Mit Planung entsprechend laenger. Wenn Sie uns 2-3 Tage Zeit geben, sind wir in der Lage Ihnen einen groben Termin fuer Ihr Angebot zu nennen. Nicht selten kommt es vor, dass wir unter Nichtberuecksichtigung der Zeitverschiebungen in weniger als einem Tag ein Angebot erstellen sollen. Standflaechen werden bereits Monate vor der Veranstaltung zugeteilt. Da sollte genuegend Zeit verbleiben, um der Angebots- und Entscheidungsphase den entsprechenden Stellenwert einzuraeumen. Dieses bedarf unbedingt Ihrer Aufmerksamkeit da die Verfahren und Wege in den USA anders sind als anderswo. Es gibt viele Abhaengigkeiten die am Ende immer wieder eine direkte Auswirkung auf den Preis haben: Personal-Kapazitaets-Planung, Transportkosten, Discount-Deadlines usw.

Vielleicht wundern Sie sich schon lange, warum Sie auf so manche Anfrage die Sie in die USA schicken keine Antwort bekommen. Der Grund liegt in den allermeisten Faellen darin, dass der verbleibende Zeitraum fuer die rechtzeitige Produktion und den termingerechten Versand nicht ausreicht, oder ganz einfach der gesetzte Rahmen fuer das erwartete Angebot zu kurz sind. Es ist leider keine Ausnahme, dass wir bei Coral Enterprises 300-500 Seiten umfassende Ausschreibungen (und oft auch noch in deutscher Sprache), innerhalb von 2-3 Tagen anbieten sollen.

Verstehen Sie diese Hinweise bitte nicht als Kritik an Ihren gewohnten Verfahren, die ja in Deutschland scheinbar so ganz gut funktionieren. In den USA „ticken die Uhren anders” und wer hier erfolgreich sein will, muss sich halt ein wenig anpassen, nicht wahr?
Ende der Themen.

Alle vorstehenden Themen koennen Sie wie immer unter der Rubrik „Newsletter” (diesen unter „Newsletter 2 “) in unserer Website www.Messebau-USA.de nachlesen.

Zusaetzlich haben wir fuer die neuen Services eine weitere Kategorie

„Neue Services” in unserer Website eingerichtet.

Vielen Dank fuer Ihr Interesse!

Ihre Fragen senden Sie bitte an:

info@Messebau-USA.de oder die bekannten Kommunikationsanschriften. Bitte besuchen Sie auch unsere Website, www.Messebau-USA.de, wo Sie weitere wertvolle Hinweise und fruehere Ausgaben unseres Newsletters finden.
Wir wuerden uns freuen von Ihnen zu hoeren.

Mit freundlichen Gruessen,

Horst Tondasch

Coral Enterprises, Inc.
Juni-Messe-Nachrichten von Coral Enterprises, Inc., aus den USA

Sehr geehrte Leser!

es ist wieder an der Zeit Sie mit neuen Entwicklungen bei Coral Enterprises, Inc. in den USA vertraut zu machen.

Wir haben durch eine neue Cooperation buchstaeblich jeden Messeort in den USA “unter Kontrolle”! Und nicht nur das, zugleich machen wir Ihnen eine einmalige Logistik fuer multiple Messebeteiligungen eines Ausstellers auf verschiedenen Messen an verschiedenen Standorten zugaenglich. Lager und Produktion sind immer nahe am jeweiligen Geschehen, und alle Teile Ihres Standes werden zentral ueber ein EDV-Programm gesteuert und kontrolliert.

Lesen Sie mehr dazu auf unserer Website:
http://www.messebau-usa.de/Neue_Services/neue_services.html#Logi stik

Es lohnt sich auf jeden Fall unsere Website wieder zu besuchen, wir haben fuer Sie den Ueberblick und die Navigation erleichtert.

Hier erfahren Sie “was wir eigentlich anbieten”:
http://www.messebau-usa.de/Auf_einen_Blick/auf_einen_blick.html

Und hier finden Sie eine komplette Uebersicht ueber die Inhalte unserer Website:

http://www.messebau-usa.de/Uebersicht/uebersicht.html

Sollten Sie unsere letzte Mail verpasst haben, besuchen Sie unbedingt unsere “Neuen Services”, die Ihnen mit Sicherheit grosse zeitliche und finanzielle Vorteile bringen:

http://www.messebau-usa.de/Neue_Services/neue_services.html

Vielen Dank fuer Ihr Interesse,

mit freundlichen Gruessen aus dem immer sonnigen Florida,

Horst Tondasch

Coral Enterprises, Inc.

Dezember-Messe-Nachrichten aus den USA

Unsere heutigen Themen sind:

  • USA fuer Sie jetzt billiger
    • Der EURO wird zum “FREURO” – Artikel ueber die Euro – Entwicklung von Bernd Carpenter, e-florida.de.
    • Auswirkungen des Dollarkurses auf den US-Messebau – Messebeteiligungen heute bis zu 50% billiger als noch vor zwei Jahren.
  • Entwicklung bei Coral Enterprises
    • Teilnahme an der Fachausstellung des FAMAB in Duesseldorf
    • Teilnahme an der Fachausstellung des EDPA in St. Petersburg
    • Coral Enterprises ist jetzt Mitglied im EDPA
    • Praesentation auf der Euroshop 2005
  •  2004, ein gutes Jahr fuer den US-Messebau und fuer Coral Enterprises
  • Wie gross darf Ihr Messestand sein?
  • Referenzenq Werbung
  • Frohe Weihnachten

USA fuer Sie jetzt billiger

Der EURO wird zum “FREURO” by Bernd Carpenter, www.e-florida.de

Nachdem sich die europäische Währungseinheit kurz nach ihrer Einführung sehr zum Ärger der Verbraucher wegen kräftiger Preissteigerungen zum “TEURO” entwickelte, scheint er nun zum “FREURO” zu werden -  zumindest für all jene, die es in Länder mit Dollarwährung zieht. Die Gründe für den massiven Wertverlust des “Greenback”, der nahezu jeden Tag neue Tiefstkurse zu erreichen scheint, sind mannigfaltig. Neben dem Rekord-Haushaltsdefizit in Höhe von nunmehr über drei Prozent(!) des amerikanischen Bruttosozialprodukts (die Summe aller Waren und Dienstleistungen), dem immer bedrohlicher werdenden, befürchteten finanziellen Kollaps der US- Rentenversicherung und der Tatsache, dass Amerika nahezu 80%(!) der Weltspareinlagen benötigt zur Finanzierung seiner Defizite, belastet vor allem auch der Krieg im Irak mit Kosten von rund einer Milliarde Dollar pro Tag(!) die amerikanische Währung.

Trotz gegenteiliger, öffentlicher Bekundungen scheint die US-Regierung kein Interesse an einer Eindämmung der Kursverluste zu haben, weil sich mit einem schwachen Dollar die Exporte und damit die Wirtschaft ankurbeln lassen. Im Gegenzug verteuern sich natürlich Importe in die USA – mit dem politisch gewünschten Nebeneffekt, dass sich das Handelsbilanz-Defizit der USA vor allem gegenüber China und den Ländern der dritten Welt, ebenfalls auf Rekordhöhe, auf diese Weise verringert. Die mit einer solchen kurzsichtigen Finanzpolitik verbundenen Risiken sind allerdings enorm. Man braucht kein Finanzexperte zu sein um sich zu fragen, wie lange denn wohl internationale Investoren noch in den Dollar investieren oder – schlimmer noch – ihre Milliarden abziehen, wenn sich die ohnehin mageren Renditen – die Zinsen in den USA befinden sich auf einem 40 Jahres-Tief – durch den stetigen Kursrückgang des Dollars in Verluste verwandeln.

Da seitens der US-Notenbank nicht mit Stützungsmaßnahmen gerechnet werden kann, sind alle Augen gegenwärtig auf die europäische Zentralbank (EZB) gerichtet. Angesichts der konjunkturschädlichen Auswirkungen des hohen Euros auch auf die deutsche Wirtschaft fordern Experten ein Eingreifen der EZB. “Die EZB sollte dem Markt zur Kenntnis geben, dass man das nicht so hinnimmt”, sagte Gernot Nerb, Chefvolkswirt des Ifo-Instituts vor der Presse. Die gegenwärtigen Euro-Kurse seien fundamental nicht gerechtfertigt. Die EZB müsse daher zunächst verbal und – falls sich nichts ändere – auch mit einer Intervention an den Devisenmärkten reagieren. Die ‘Schmerzgrenze’ scheint dabei bei einem Kurs von rund 1,35 Dollar zu liegen, dem Tiefstkurs des US-Dollars aus dem Jahre 1995.

Generell aber sieht die Mehrheit aller Experten den US-Dollar auch im kommenden Jahr eher zur Schwäche neigen. Abgesehen von kurzfristigen Erholungsansätzen wird der Kurs des Dollars gegenüber dem Euro wohl auch in 2005 eher in Richtung 1,50 $/EU tendieren als nach 1,20.

So können sich denn vor allem potentielle US-Urlauber freuen. Schon jetzt registrieren deutsche Reisebüros einen verstärkten Trend zur Fernreise und es darf bei allen Reiseveranstaltern im kommenden Jahr mit zum Teil deutlichen Preissenkungen gerechnet werden. Zwar dürften sich die Flugpreise wohl nicht nennenswert verändern – hier werden die Vorteile eines niedrigen Dollars durch höhere Ölpreise wieder zunichte gemacht.

Aber vor allem die Urlaubs-Nebenkosten wie Hotelaufenthalt, Restaurantbesuche und natürlich das ‘Shoppen’ werden bei Kursen von rund

74 Cent für einen Dollar – Tendenz fallend -  deutlich geringer ausfallen, als noch im letzten Jahr.

Auswirkungen des Dollarkurses auf den US-Messebau

Nicht lange nach Einfuehrung der neuen Waehrung in Europa bekam man fuer einen Euro „nur” 0.85 Dollar. Heute kauft der Euro mit der Kraft von 1.35 Dollar, bei anhaltend steigender Tendenz. Das heisst dass ein Messestand in den USA heute rund 50% billiger ist, als noch vor zwei Jahren! Viele europaeische Aussteller haben diesen Vorteil bereits fuer sich erkannt und buchen wieder verstaerkt Flaechen auf US-Messen. Weitere Preis-Vorteile kommen zeitgerecht, um europaeischen Ausstellern die Rueckkehr auf den amerikanischen Messemarkt zu erleichtern. Aufgrund des Rueckganges der Flaechenanmietungen auf US-Messen seit November 2001, sind die meisten Veranstalter mittlerweile bereit Standmieten zu senken oder auf Preisverhandlungen einzugehen. Generalkontraktoren senken ihre Preise und operieren mehr kunden-orientiert als in der Vergangenheit.

Entwicklungen bei Coral Enterprises

Teilnahme an der Fachausstellung des FAMAB in Duesseldorf

Am 15. und 16. November 2004 war Coral Enterprises mit einem Stand auf der FAMAB-Jahrestagung und dem Deutschen Eventtag im Foyer des CCH in Duesseldorf vertreten. Wir danken an dieser Stelle Display Messebau in Essen fuer den hervorragenden Messestand, dem FAMAB fuer die Gelegenheit der Selbstdarstellung und allen Besuchern fuer die interessanten Gespraeche. Wer dazu „im Gedraenge” keine Zeit hatte und dieses nachholen moechte, wir sind jederzeit unter 001-239-542-1771 zu erreichen (mit der bekannten Zeitverschiebung zu Florida von minus 6 Stunden).

Teilnahme an der Fachausstellung des EDPA in St. Petersburg

Vom 2. bis 5. Dezember 2004 war Coral Enterprises in einem Gemeinschaftsstand mit CHRITTO Messebau im Exhibitor-Showcase anl. der Jahrestagung des EDPA, Exhibit Designers & Producers Association (der amerikanische „FAMAB”) in St. Petersburg, Florida vertreten.

Coral Enterprises ist jetzt Mitglied im EDPA

Nach langjaehriger Unterstuetzung dieser Organisation wurden wir nun auch (endlich) Mitglied.

Praesentation auf der Euroshop 2005

Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Show in St. Petersburg beschlossen wir, im Gemeinschaftsstand des EDPA anl. der Euroshop 2005 in Duesseldorf unsere Services dem deutschen /europaeischen Publikum vorzustellen. Gespraechstermine koennen bereits jetzt vereinbart werden. (Horst Tondasch: 001-239-542-1771).

2004, ein gutes Jahr fuer den US-Messebau und fuer Coral Enterprises

Nach den nicht so einfachen Zeiten in der Folge von September 2001, war das Jahr 2004 wieder ein ausgezeichnetes Geschaeftsjahr fuer Coral Enterprises. Es begann im Januar mit einem Consulting- und Projektmanagement-Auftrag fuer die Metro AG in New York, mit Standflaechen von rund 1,700 qm und endete in der vergangenen Woche mit einem Mietstand-Projekt in Mischbauweise fuer den Deutschen Lloyd in New Orleans mit „nur” 17 qm.

Es ist interessant festzustellen dass die Projekte bei Coral Enterprises in diesem Jahr mit einer Ausnahme von der deutschen Messebau-Industrie platziert wurden. Das zeigt einmal mehr ganz deutlich, dass Coral Enterprises sich als Partner der deutschen Messebau-Unternehmen etabliert hat. Dabei wurden in gleichem Masse folgende Services in Anspruch genommen:

o von Deutschland in die USA importierte Staende, die komplett von Coral Enterprises „ge-handled” wurden,

o in den USA durch Coral Enterprises gebaute Staende,

o in den USA durch Coral Enterprises angemietete Staende,

o reines Messe-Consulting, bei dem Know-How-Transfer fuer den Aussteller einen positiven Unterschied machte.

Ohne Ihr Vertrauen in unsere Loyalitaet, die Qualitaet unserer Arbeit und die Zuverlaessigkeit unserer Services waere dieses nicht moeglich gegewesen. Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdruecklich dafuer.

Wie gross darf Ihr Messestand sein?

Vorstehendes Beispiel belegt, dass die Standgroesse Ihres Kunden keine Rolle spielen sollte, bei der Einschaltung von Coral Enterprises. Ihr „kleines” Projekt ist es genauso wert ihm unsere volle Aufmerksamkeit zu schenken, wie Ihr „grosses”. Das hat auch deutlich ein Fall bewiesen, in dem der Aussteller bereits einen amerikanischen General-Unternehmer mit dem Bau seines 18 qm-Standes beauftragt hatte. Nachdem deutlich wurde, dass man dort nicht bekam was man eigentlich wollte, wurde Coral Enterprises ueber den deutschen Messebauer des Ausstellers eingeschaltet und konnte die Dinge auseinandersortieren, und so zu einer gelungenen Messebeteiligung des Ausstellers beitragen. (Fallbeispiel siehe Referenzen).

Referenzen

Vorstehendes Beispiel und andere Faelle aus diesem Jahr koennen Sie in unserer Sparte „Referenzen” in unserer Website nachlesen. Positives Feedback von Ausstellern ist doch immer noch die beste Werbung, nicht wahr?

http://www.messebau-usa.de/Referenzen/referenzen.html

Werbung

Im September dieses Jahre war Coral Enterprises mit einer Anzeige und einem Artikel im M&A-Magazin vertreten. Da wir sonst in Deutschland (ausser den gelegentlichen Messeauftritten und unseren Newsletters) kaum visuell vertreten sind, haben wir fuer das kommende Halbjahr eine Anzeige im M&A Messeplaner plaziert. Sie sollte auf der Leitseite (Staedte-Verzeichnis) des internationalen Teils zu finden sein.

Frohe Weihnachten

Nun bleibt nur noch ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest zu wuenschen, sowie ein fuer uns alle erfolgreiches und mit Freude gefuelltes Jahr 2005 .

Ihr

Horst Tondasch

Coral Enterprises, Inc.